Das erste Fanclubtreffen mit Guido Hoffmann in Dinslaken am 20.03.04 war ein voller Erfolg.

Es begann um 12.00 Uhr. Guido verspätete sich etwas, weil er - wieder - sich an einer bestimmten Stelle der Autobahnstrecke verfahren hatte.

Je weiter die Zeit fortschritt, umso größer wurde die Stimmung, zumal auch Kollegen von Guido vorbeischauten.
Gleichzeitig war dies auch das Fanclubtreffen von Sänger SASCHA RAY. Susanne Hüwels von der Guido-Hoffmann-Clubzentrale, die dieses Treffen erfolgreich organisiert hatte, ist gleichzeitig auch Clubleiterin von Sascha Ray.

Außerdem schauten vorbei: Sänger Michel van Dam, Sängerin Andrea Wegener, Sänger Sascha B, Sänger Christian Mann. Außerdem waren gekommen Udo Heß von der "Schlagerinfo" und Heidi Gesche vom Internetportal Hithaus. Anwesend waren auch Mitarbeiter/innen von Guidos Produktionsfirma Sound Around Music - SAM - sowie Didi Rossmann, der neben Gisela Hoffmann Auftritte für Guido Hoffmann vermittelt.


Die Lokalpresse (NRZ Neue Rhein Zeitung Dinslaken) machte ein Interview. Simone Bellingröhr, die junge Journalistin, gab sich viel Mühe mit den Interviews und hat letztlich einen sehr schönen Bericht zusammengestellt, der unten abgedruckt wird.

Nicht nur Guido Hoffmann und Sascha Ray sangen für die Fans, auch einige der Gäste griffen zum Mikrofon und gaben ihre Lieder zum Besten.

Am Rande des Treffens gab es sowohl für Fans als auch für die anwesenden Leute aus der Musikbranche genüend Gelegenheit, sich zu persönlichen Gesprächen zusammenzufinden.



Wenn sich jemand, der bei dem Treffen anwesend war, zu Wort melden und hier auch seinen Eindruck schildern möchte, kann er das gerne tun und seine Mitteilung über das Kontaktformular weitergeben.



-----------------------------------------------------------------------------

Fotos von Guido-HOffmann-Fanclub Frank Homberg:



Guido unterhielt seine Fans mit seinen bekanntesten Liedern





Die Clubleiter Susanne Hüwels und Frank Homberg, die SAM-Mitarbeiter und Texterin Marina Lange mit Guido HOffmann





Guido und Sänger Christian Mann





-------------------------------------------------------------------

Hier der Wortlaut des Artikels aus der NRZ vom 23. März 2004:

:

FANCLUBS / Die Dinslakenerin Susanne Hüwels lud zum Treffen mit den
Schlagersängern Sascha Ray und Guido Hoffmann. Marina Lange schreibt Texte für die
WDR-4-Lieder.

DINSLAKEN. Groß es Hallo - kaum dass Guido Hoffmann den Raum betreten hat.
Küsschen links, rechts, links. So begrüßt man den Mannheimer Schlagersänger.
Der ist, um beim Treff seines Fanclubs dabei zu sein, extra nach Dinslaken
gekommen. Susanne Hüwels strahlt und wuselt zwischen Fans und Gaststar hin und
her. Der deutsche Schlager ist ihr Hobby. "Man lebt Schlager", davon ist die
Leiterin des Guido-Hoffmann-Fanclubs Überzeugt. Auch den Fanclub des Künstlers
Sascha Ray, der sich ebenfalls der deutschen Schlagerszene verschrieben hat,
hat Susanne Hüwels gegründet. Für die Mitglieder beider Clubs organisierte
sie ein Treffen mit ihren Stars in der Gaststätte Gambrinus.


"Es sind der Rhythmus und der Mit-Sing-Faktor", erklärt die Dinslakenerin
Susanne Hüwels, was ihr an der Musik so gefällt. "Und es ist unsere Sprache.
Man versteht, was da gesungen wird." Bereits mit jugendlichen 14 Jahren leitete
sie unter anderem einen Bernhard-Brink-Fanclub.


"Ein guter Fanclub gehört zur Karriere"


"Ich bin absoluter Schlagerfan", macht die 39-Jährige Friseurin aus ihrer
Vorliebe fürs deutsche Liedgut keinen Hehl, "und die Künstler zu unterstützen
ist eine tolle Sache." Darum gibt es seit September letzten Jahres den
Sascha-Ray-Fanclub. Die Fans von Guido Hoffmann haben sich unter Susanne Hüwels
Leitung bereits 2001 organisiert. Knapp zehn Mitglieder zählt dieser Club. Und
die kommen nicht nur aus Dinslaken. Für ein persönliches Treffen mit dem
Lieblingsinterpreten kommen Fans sogar aus Hamburg und den Niederlanden.


Um Nachwuchs braucht man sich auch nicht zu sorgen. Zwei 15 Jahre alte
Mädels mischen beim Fanclub kräftig mit. Deutscher Schlager ist eben nicht nur
Hausfrauenmusik. "Diese Musik ist wieder im Kommen", kommentiert Susanne Hüwels.


Ein "guter Fanclub gehärt zur Karriere dazu". Davon ist Sänger Guido
Hoffmann, Perfektionist mit klassischer Gesangsausbildung, Überzeugt. Der Titel "Die
Legende von Culloden Moor" ist seit 2001 zu seiner, wie er sagt,
"Erkennungsmelodie" geworden. Seitdem härt man seine Lieder täglich auf WDR 4. Durch den
Rundfunk sei er bekannt geworden. Angefangen habe er vor über zehn Jahren
mit volkstümlichen Schlagern, jetzt soll `s etwas poppiger werden, lässt der
39-Jährige verlauten.


An dieser musikalischen Entwicklung des Schlagersängers Guido Hoffmann
arbeitet auch Marina Lange mit. Die 45-jährige Dinslakenerin schreibt
Schlagertexte zusammen mit Hoffmanns Produzenten Howard O `Melley, der seinerzeit die
Interpretin Kristina Bach entdeckte und auch für James Last gearbeitet hat.
Schlagertexte schreibe sie allerdings "nur nebenbei", ergänzt Marina Lange, die
als Angestellte der Stadt Düsseldorf arbeitet.


Texte für Guido


Der Text zum Titel "Ich denk an Rhodos", mit dem Oliver Haidt 1998 den Grand
Prix des Schlagers im ZDF gewann, stammt zum Teil aus ihrer Feder. Die
neueste Single von Guido Hoffmann "Ruf mich an" auch. Wie man darauf kommt,
Schlagertexte zu schreiben? Marina Lange Übernahm schon mit 15 Jahren einen Fanclub
der erfolgreichen Sängerin Wencke Myhre. Hielt engen Kontakt zu ihrem Star,
besuchte sie gar zu Hause in Norwegen. Einmal in der Szene Fuß gefasst,
ergaben sich Kontakte, die bis zum Engagement als Texterin führten. Auch für Hansi
Hinterseer und Grand-Prix-Siegerin Nicole schrieb die Dinslakenerin
Albumtitel. Ideen für Texte hat sie spontan. "Oft setzt man sich aber auch mit dem
Künstler zusammen und bespricht genau, was der sich wünscht", erzählt Marina
Lange und schreibt Künstlern wie Guido Hoffmann praktisch Lieder auf den Leib.


Privat-Schwof mit den Fans

Längst findet sich auch Sascha Ray zwischen den Schlagerbegeisterten seines
Fanclubs. Mittags trafen sich die ersten in der Gaststätte, bis Abends werden
sich noch andere Schlagerliebhaber, auch aus anderen Fanclubs dazugesellen.
Zwei aus Weeze sind bereits mit dabei. Zu erkennen an ihren Fanclub-Westen.
Unter den fröhlich Quasselnden sitzen auch ein paar männliche Experten des
deutschen Schlagers. Allesamt von herrsch-süchtigen Ehefrauen mitgezerrt?
Keineswegs. Einer unter ihnen betreibt ein Internetportal speziell für
Schlagerfans, ein anderer hat private Charts im Internet aufgestellt.


Zwei weitere Sänger werden als Gäste erwartet, Michel van Dam und Sascha
Berger. Im Laufe des Nachmittags soll noch ein kleines Fanclub-Konzert steigen.
Zum privaten Schwof mit Guido Hoffmann und Sascha Ray. (sb)



Foto aus der NRZ


-------------------------------------------------------------------------------------------------

Die nachfolgenden Fotos hat der Sänger CHRISTIAN MANN ("Ich bin nicht mehr dein Turnschuh") zur Verfügung gestellt.

Das Team um Guido Hoffmann: Mitarbeiter von SAM, Fanclubleiter, Texterin, Agenturleiter Didi Rossmann

Susanne Hüwels, die Jungs von SAM, Frank Homberg, Marina Lange und GUIDO HOFFMANN

Guido präsentiert Christian Mann und seine CD "Ich bin nicht mehr dein Turnschuh"

Guido in Action

Guido mit Udo Heß, Mitherausgeber der Zeitschrift "Schlagerinfo" (siehe auch unter www.schlagerinfo.de)

Guido mit Sänger Sascha B

Susanne Hüwels mit ihren Clubstars Guido Hoffmann und Sascha Ray

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!